Dein Warenkorb ist leer

Amaryllis by MIFLORA

Die Amaryllis wird oft als Einzelkämpferin bezeichnet. Womöglich, weil sie alleine, ohne Blätter eine Traube großer Blüten hervorbringt. Sie steht für die Anziehungskraft eines Menschen auf einen anderen. Trotzdem ist sie nicht das geeignete Geschenk, um große Gefühle zu transportieren. Dafür sollte man auf die klassische Rose oder auch auf die Tulpe zurückgreifen. Die „Naked Lady“, wie sie in Amerika genannt wird, ist ein beliebtes Geschenk zu Weihnachten. In großen Gläsern gefüllt mit Moos entfaltet sie ohne großes Zutun ihre ganze Pracht.

Amaryllis Belladonna vs. Zuchtpflanzen

Die Belladonnalilie, auch echte Amaryllis genannt, hat nur entfernt etwas mit der uns bekannten Zimmerpflanze zu tun. Wenn man so möchte, ist sie ihre Urgroßmutter. Die Blume, die an Weihnachten in großen Gläsern unsere Wohnungen erobert, ist eigentlich ein Hybrid der Rittersterne. Was beide definitiv gemeinsam haben, ist die Blattlosigkeit während ihrer Blütezeit. Ihre langen Stiele tragen ab dem Spätherbst lange, kräftige Blütentrauben. Die Amaryllis Belladonna erfreut sich aber auch als Topfpflanze immer größerer Beliebtheit.

Die Amaryllis – Stolz im Glas

Die Amaryllis ist sich meistens selbst genug und steht stolz im Glas. Durch ihre Überlebensfähigkeit ist sie auch ein Symbol für Willensstärke und Unabhängigkeit. In ihrem großen Glas erfüllt sie jeden Raum, winterlich geschmückt mit Licht und edler, intensiver Farbe. Selbst die weiße Amaryllis lässt ein Zimmer erstrahlen. Es gibt eigentlich keine spezifische Farbsymbolik für die Amaryllis. Sie verzaubert uns in all ihren Farbnuancen.

Zusammenspiel mit anderen edlen Blumen

Man muss die Amaryllis nicht unbedingt in einem Glas präsentieren und auch nicht unbedingt allein. Allerdings muss man beachten, dass die Blumen, die mit ihr eine Koexistenz eingehen, ihrer auch würdig sein sollten. Welche Blume sehr gut mit ihr harmoniert, ist die Calla. Sie ist selbst eine langstielige Schönheit, die Eleganz symbolisiert. In Kombination stehen sie deshalb für Eleganz und Stolz. Aber auch wenn man der Symbolik nicht so viel Bedeutung beimisst, ein Blumenstrauß dieser Art ist einfach nur prädestiniert dafür, im Zentrum eines Raumes, Lofts oder einer Galerie zu stehen und alles zu überstrahlen. Ist man Besitzer einer Kunstgalerie, sollte man sie in die Nähe nicht so gut verkäuflicher Exponate stellen – wer weiß was dann passiert?

Aber egal, wo Du Deinen edlen Blumenstrauß platzierst und egal, welche Blumen Du mit der Amaryllis kombinierst: Sieh Dich in unserer Kollektion um. Wir von MIFLORA sind uns sicher, Dir die richtige Inspiration für Deinen ganz speziellen Strauß schenken zu können. Amaryllen werden zumeist immer an Weihnachten verschenkt. Kombiniere die Edle in Weiß doch deshalb mit der kräftig grünen und roten Ilex! Und prompt hast Du einen ganz besonderen Weihnachtsstrauß.

Ich bin robust, brauche aber auch Aufmerksamkeit

Die Amaryllis als Schnittblume benötigt mehr Pflege als ihr Pendent in der Glasschale. Das Beste ist, ihre Stiele erst schräg anzuschneiden und sie dann in eine mit kühlem Wasser gefüllte, extrem saubere Vase zu stellen. Dann platziere sie an einem kühlen Ort in Deinem Zimmer, Loft, Deiner Galerie, eben an dem Ort, der besonders viel Aufmerksamkeit bekommen soll. So bleibt Dir die Amaryllis als Schnittblume noch lange erhalten und Du kannst Dich an ihr erfreuen.